09.07.2012

Erfolgreiches Charity-Golfturnier

Charity-Golfturnier von den Kliniken Essen-Mitte und dem Verein MENSCHENMÖGLICHES geht erfolgreich zu Ende. Mit Spenden von mehr als 45.000 Euro für das Projekt „Implementierung der Palliativmedizin in Essener Altenpflegeeinrichtungen“ des gemeinnützigen Vereins MENSCHENMÖGLICHES e. V. blicken die Veranstalter des Charity-Golfturniers am 5. Juli 2012 im Golfclub Haus Oefte in Essen-Kettwig auf ein gelungenes Event zurück. Auch TV-Star Henning Baum war mit von der Partie, als 64 Golferinnen und Golfer für einen guten Zweck das Grün bespielten.

Sonne, blauer Himmel und sommerliche Temperaturen versprachen zum Start des 3. Benefiz-Golfturniers von den Kliniken Essen-Mitte und dem Verein MENSCHENMÖGLICHES beste Voraussetzungen für einen sportlichen Tag. 64 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und spielten sich von Loch zu Loch auf dem weitläufigen Gelände des Golfclubs Haus Oefte in Essen-Kettwig. Gegen 15 Uhr setzte ein Gewitter dem Turnier ein vorzeitiges Ende. Der tollen Stimmung unter den Teilnehmern tat dies keinen Abbruch. Am frühen Abend wurde schließlich noch ein Kunstwerk ausgeputtet, das die Essener Galerie „kunst-raum schulte-goltz+noelte“ ausgelobt hatte. Es folgte ein Empfang mit rund 100 Gästen am späten Nachmittag. Hier brachte Dr. Marianne Kloke, Leiterin des Zentrums für Palliativmedizin an den Kliniken Essen-Mitte, den Gästen das Thema „Palliativmedizin“ in einer emotionalen Rede näher. Die Anwesenden lauschten den Worten der Ärztin – vielen war die Bedeutung der Palliativmedizin für alte und kranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase nicht bewusst. Nicht zuletzt dies ist ein Grund für die hohe Spendenbereitschaft der Gäste. Insgesamt kam eine Spendensumme in Höhe von mehr als 45.000 Euro zustande. Das Geld fließt ungeschmälert in das Projekt „Implementierung der Palliativmedizin in Essener Altenpflegeeinrichtungen“ des Vereins MENSCHENMÖGLICHES.

Abgerundet wurde der Sommertag mit einem Abendessen in stimmungsvoller Atmosphäre in den Räumlichkeiten des Golfclubs Haus Oefte. Hier hatten die Gäste auch Gelegenheit sich in Gesprächen auszutauschen und von den ebenfalls anwesenden Projektbegleitern Näheres zur Umsetzung und den Zielen des Projektes zu erfahren. Lesen Sie mehr über den Verein MENSCHENMÖGLICHES e. V. und dem ersten Projekt auf www.menschenmögliches.de

Pressespiegel

WAZ – 50.000 Euro für die Möglichmacher (PDF)

Ruhr Revue – 45.000 Euro für Palliativmedizin (PDF)

„Medizin braucht Möglichmacher“ – der Verein MENSCHENMÖGLICHES

Unter dem Motto “Medizin braucht Möglichmacher” haben die Kliniken Essen-Mitte (KEM) den gemeinnützigen Verein MENSCHENMÖGLICHES ins Leben gerufen. Ziel ist es, hilflose oder benachteiligte Menschen sowie soziale Einrichtungen in Essen zu unterstützen, um mehr Lebensqualität und bessere medizinische Voraussetzungen zu schaffen. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.

Weitere Artikel