08.12.2016

Waffelbacken von Kindern für Kinder

Zum fröhlichen Waffelbacken in der Adventszeit fanden sich viele fleißige Jugendliche im Foyer des Evangelischen Krankenhauses Essen-Werden ein, um für das Projekt „Schwere Last von kleinen Schultern nehmen“ des gemeinnützigen Vereins MENSCHENMÖGLICHES e.V. Spenden zu sammeln. Mit der Einnahme von 550 € durch das Backen leckerer Waffeln waren sie mehr als erfolgreich. „Ein Besucher kam sogar zurück und spendete 50 Euro extra, nachdem er den Flyer des Projektes während seines kurzen Aufenthaltes in der Klinik gelesen hatte“, so eine fleißige Waffelbäckerin.

Dem Vorschlag von Klinikleiter Peter Maraun, in diesem Jahr das Projekt von MENSCHENMÖGLICHES zu fördern, waren die Lehrer der Ruhrlandschule gerne gefolgt. Tatkräftig unterstützten sie die Kinder- und Jugendlichen beim Waffelbacken, die sie normalerweise unterrichten. Dann in der an die Kinder- und Jugendpsychiatrie angegliederten Ruhrlandschule. „Schulpflichtige und länger als vier Wochen erkrankte Kinder der Klassen 5-12 erhalten Unterricht in allen Schulformen, damit eine Re-Integration in den normalen Schulbetrieb bestmöglich ist“, so Lehrerin Anne Sümnik. „Anderen etwas Gutes tun“, das stand im Vordergrund dieser Aktion, die einmal im Jahr am Krankenhaus in Werden stattfindet. MENSCHENMÖGLICHES e.V. bedankt sich bei den eifrigen Jugendlichen.

 

Weitere Artikel